Wie alles begann …

P

Der Ursprung

Innerhalb von drei Wochen wurde aus der Idee eine schlagkräftige Initiative geboren. Die wurde vom sechsköpfigen Kernteam gemeinsam in die Tat umgesetzt.

Entstanden ist die Initiative #hsgutberaten Mitte April 2020 aus der Idee, sehr konkret den Bedarf an inhaltlicher Unterstützung in der Corona-Krise zu erheben und Antworten auf die Fragen zu erhalten: Was sind aktuell für die Unternehmen die größten Herausforderungen? Bei welchen Themen wird neben finanziellen Mitteln dringend Unterstützung benötigt?

Unternehmer-Umfrage

Die „Unternehmer-Umfrage Corona“ soll zusätzliche Erkenntnisse bringen

Ute Meiborg ist mit der Idee und einem ersten Vorschlag zu einer Online-Umfrage Mitte April auf die WFG zugegangen, um abzustimmen, ob hier ein gemeinsames Interesse bei der Abfrage der dringendsten Fragen und Herausforderungen von Unternehmen im Kreisgebiet besteht.

Bei WFG-Geschäftsführer, Ulrich Schirowski, und Projektleiterin, Elke Schreeck, traf dieser Ansatz auf offene Ohren. Denn auch bei der WFG machte man sich Gedanken, wie das künftige auf die Krise abgestimmte Angebot an die Unternehmen im Kreis Heinsberg aussehen könne. Im Zeitraum vom 4.-15. Mai 2020 konnten Sie an der Umfrage teilnehmen und so die Angebote der Initiative mitbestimmen.

Konkretes Angebot für Unternehmen

Nach der ursprünglichen Idee kam schnell die Frage auf: Was können wir den Unternehmen konkret anbieten? „Wir brauchen jetzt ein konkretes Angebot zu den Themen, die als Ergebnisse der Umfrage herauskommen.“, so Schirowski zu Ute Meiborg. „Um die Unternehmen im Kreis Heinsberg zu den wichtigsten Themen passgenau beraten zu können, braucht es ein gut aufgestelltes Team von professionellen Beratern und Coaches.“, so Meiborg. Das war die Geburtsstunde der Initiative #hsgutberaten.

Drei Wochen von der Idee bis zur Initiative

In nur drei Wochen ist aus der Idee eine Initiative geworden: Die Themen Wirtschaftlichkeit, Führung, gesunde Leistungsfähigkeit und Organisationsentwicklung wurden als Kernthemen identifiziert und mit drei professionellen Beraterinnen und Coaches aus dem Kreis Heinsberg besetzt: Dagmar Gerigk, Prof. Dr. Kerstin Seeger und Ute Meiborg bilden gemeinsam mit Projektleiterin Elke Schreeck und Geschäftsführer Ulrich Schirowski von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft das Kernteam der Initiative. Start der Initative #hsgutberaten ist der 04. Mai 2020.

Die Beraterinnen und Coaches

Alle Berater der Initiative haben ein gemeinsames Anliegen: Unternehmen in dieser außergewöhnlichen Situation aktiv zu unterstützen, die Krise zu meistern. Gemeinsam mit den Unternehmern wollen sie Impulse für nachhaltige Konzepte und eine wirtschaftlich und personell gesunde Zukunft setzen.

Dagmar Gerigk

Dagmar Gerigk ist Expertin für (digitale) Führung und Mitarbeiter-Motivation. Sie coacht und trainiert Führungskräfte, so zu führen, dass ihre Mitarbeiter eigenverantwortlich, engagiert und produktiv arbeiten.

Bereits seit 2016 bietet sie digitale e-Learning Formate an. Sie ist LinkedIn Learning Dozentin und Entwicklerin des 7-wöchigen Leadership PraxisCoachings. Dabei schöpft sie aus ihrem reichen Erfahrungsschatz aus über 25 Jahren gelebter Führungspraxis in Dow Jones Konzern, KMU und als selbständige Unternehmerin sowie aus ihrer täglichen Arbeit als zertifizierter systemischer Business-Coach.

„Corona hat virtuelles Führen auf Distanz plötzlich über Nacht zur Realität vieler Unternehmer gemacht. Das bedeutet für Führungskräfte und Mitarbeiter gleichermaßen eine Herausforderung. Denn jetzt gilt es, den Mitarbeitern Sicherheit und vor allem eine Perspektive zu bieten – im Zweifel auch virtuell auf Distanz. Genau das ist der Fokus meines Leadership PraxisCoachings. Testen Sie in einem 20-minütigen Telefon-Coaching völlig unverbindlich und kostenlos, inwieweit Sie davon profitieren können. Hier können Sie einen Termin vereinbaren.“

Ute Meiborg

Ute Meiborg ist Expertin für gesunde Leistungsfähigkeit und arbeitet mit Unternehmern, Teams und Mitarbeitern daran wirtschaftliche Erfolge und Gesundheit im Gleichgewicht zu halten. Gesunde Leistungsfähigkeit ist in der aktuellen Krise etwas geworden, dass sich anscheinend widerspricht. Als Coach und Beraterin aus dem Kreis Heinsberg kam ihr die dringende Frage: „Wie kann man die Unternehmen und Menschen im Kreis Heinsberg sehr schnell und konkret unterstützen?“ – Dazu hat sie die „Unternehmer-Umfrage Corona“ entworfen und den Kontakt mit der WFG aufgenommen.

In der Aktion „REDEZEIT FÜR DICH“ hat sie mit anderen Coaches der Euregio-Maas-Rhein-Region telefonische Kompaktcoachings für Menschen in akuten Krisensituationen angeboten. „Jeder sollte jetzt das tun, was er am besten kann und kreative Wege finden, seine Expertise einzusetzen.“

Prof. Dr. Kerstin Seeger

Prof. Dr. Kerstin Seeger ist Expertin für das Management im Mittelstand. Sie unterstützt den Mittelstand bei allen Fragen rund um die erfolgreiche Zukunft der Unternehmen sowie in der Überwindung von Turbulenzen.

Prof. Dr. Kerstin Seeger hat sich mit der Initiative „Unterstützung von Unternehmer zu Unternehmer“ bereits früh in der Krise direkt an Unternehmer gewandt: „Mein konkreter Vorschlag: Lassen Sie uns einen Telefontermin vereinbaren, in dem wir über die aktuellen Herausforderungen in Ihrem Unternehmen sprechen und gemeinsam Lösungsansätze finden. Ohne Kosten für Sie – als Unterstützung von Unternehmer zu Unternehmer!“ Die Resonanz war groß: „In den Gesprächen konnten wir Antworten auf die drängenden Fragen in den Unternehmen finden.“